Bild: Verein

Sport | Vereine

Kiezhelden eröffnen neue Saison mit großem Fest

SC Borsigwalde boomt und ist sportlich erfolgreich – Sportanlage an der Tietzstraße platzt aus allen Nähten

Autor: Redation

Borsigwalde – Auf dem Sportplatz Tietzstraße ist immer etwas los. Nach den Finals im Nordpokal haben am kommenden Sonntag, 4. August, nun die Kids das Wort. Die Jugendabteilung des SC Borsigwalde 1910 eröffnet hier ab 9 Uhr mit ihrem großen Kiezfest nicht nur die neue Saison, sondern würdigt auch noch einmal die Erfolge der vergangenen Spielzeit.

So landete die A-Jugend der Kiezhelden auf Platz sieben in der Verbandsliga, zudem stiegen die C-und die D-Junioren in die Verbandsliga sowie die 2. D-Junioren in die Landesklasse auf. „Die in allen Belangen positive Entwicklung und das Wachstum spiegeln sich mittlerweile auch in sportlichen Erfolgen wieder“, sagt Jugendleiter Matthias Wolf.

Ein Schlüssel dazu sei, dass immer mehr Trainer mit DFB-Lizenzen für eine immer bessere Ausbildung der Talente sorgen. Und man habe, im Unterschied zu vielen anderen Vereinen, keine Probleme, ehrenamtliche Trainer und Betreuer zu finden. Diese würden das familiäre Klima und den Mix aus Leistungs- und Breitensport schätzen.

Der SC Borsigwalde zählt mittlerweile zu den zwölf größten Fußballvereinen Berlins, mit allein 24 Jugendteams im Spielbetrieb: Der Verein baut gerade in Eigenregie ein Holz-Gerätehaus auf der Ausweich-Sportanlage Borsigpark – und erhält dort, das ergab ein Gespräch mit Sportstadtrat Tobias Dollase, deutlich mehr Trainingszeiten, die auch dringend nötig sind. Erst recht, nachdem der geplante Ausbau des Kleinfeldes an der Tietzstraße für dieses Jahr vom Bezirk nicht zu finanzieren ist. „Wir platzen an der Tietzstraße aus allen Nähten“, so Wolf, „teilweise trainieren fünf Kleinfeld-Teams gleichzeitig.“

Am Sonntag finden vereinsinterne Spiele und Turniere in allen Altersklassen statt. Das Spielmobil des Vereins „Kein abseits!“ unterstützt die Kiezhelden, es gibt eine Hüpfburg, Rutschen, Sackhüpfen, Büchsenschießen, Kinderschminken und eine Torwand. Bei Kaffee, Kuchen und Grillwürsten sollen alle ihren Spaß haben. 

Noch ein Grund zum Feiern: Kieser-Training an der Holzhauser Straße hat den Vertrag als Hauptsponsor der Jugend um eine weitere Saison verlängert. Außerdem war die Aktion „Wir lassen die kleinen Kiezhelden nicht im Regen stehen“ ein großer Erfolg. Vier Spielerhäuschen für die Kleinfeldteams wurden angeschafft. Mehrere Sponsoren haben über Werbeflächen die überdachten Ersatzbänke im Wert von 5.000 Euro finanziert.

1. August 2019