Kultur & Freizeit

Weltmusik zum Grooven

Enrico & Groove Band beim Musikfestival

Interview Anke Templiner

Am Freitag, 12. Oktober, verwandeln sich in der Resi anlässlich des Musikfestivals „Klangstraße“ Geschäfte in kleine Konzertbühnen. Bereits zum vierten Mal stellen „Kirschendieb und Perlensucher“ Kulturprojekte diese Veranstaltung auf die Beine. Als Medienpartner stellt die RAZ teilnehmende Bands und Musiker vor. Dieses Mal: Enrico & Groove Band.


Welche Instrumente spielen Sie, und wie lange treten Sie schon zusammen auf?

Die Enrico & Groove Band wurde 2000 von Enrico Pérez gegründet, gespielt werden Congas, Piano, Bass, Trompete, Saxophon, Schlagzeug und Timbales.


Beschreiben Sie mal Ihren Musikstil.

Salsa, Latin Jazz, World Music, traditionelle kubanische Musik.

Wie sind Sie auf das Musikfestival Klangstraße aufmerksam geworden? Haben Sie schon einmal daran teilgenommen? 

Bisher hat die Band noch nicht am Klangstraßenfestival teilgenommen, aber übers Internet haben wir gesehen, dass viele Musiker-Freunde schon teilgenommen haben. Deswegen sind wir umso interessierter, diese Erfahrung zu teilen.


Was zeichnet das Festival aus?

Es ist gut, dass dort eine große Vielfalt von Musik präsentiert wird.


Wie erleben Sie die Residenzstraße?

Die Residenzstraße ist auf den ersten Blick eine lange Einkaufsstraße mit dem bekannten Kastanienwäldchen, aber auch neuen Cafés, die Musik mit einbeziehen möchten.

8. Oktober 2018

Foto: privat