Kultur & Freizeit

Andreas Hoyer von Skyline

Erinnerung an sein erstes großes Konzert bewegt ihn noch heute

Von Christiane Flechtner

Der 14. Mai 1988 war ein ganz besonderer Tag im Leben von Andreas Hoyer. Eine gigantische Show hat am Abend im Quartier Latin stattgefunden, der Kult-Live-Stätte, die heute als „Wintergarten“ bekannt ist. „Wir haben das Haus als vollkommen unbekannte Band gebucht und dann eine sensationelle Show hingelegt. Das Quartier Latin war ausverkauft – und das bei einer Band, die noch nie zuvor gespielt hatte“, erinnert sich der Wahl-Hermsdorfer. Marilynn hieß die Band, in der Hoyer vor genau drei Jahrzehnten die Keyboards spielte. 

Doch zurück zum Anfang: „Meine Eltern sind schuld“, erklärt er mit einem Schmunzeln. Schließlich hätten seine Eltern ihm im Alter von sechs Jahren eine Gebläse-Orgel gekauft. „Ich brauchte allerdings keinen Orgelunterricht, sondern ich konnte auf Anhieb vier Kinderlieder spielen.“ Hoyer hat jedoch schon als kleiner Jungen nicht nur Lieder nachgespielt, sondern Harmonien aneinandergereiht, die er schön fand – hat also schon früh begonnen zu komponieren.

Mit 20 ist der Keyboarder nach Berlin und zur Band Marilynn gekommen, die aus der Band Torture Slave hervorgegangen war. Der Erfolg beim Konzert im Quartier Latin schlug Wellen: So war Marylinn im Januar 1990 die zweite Westband nach den Skorpions, die jemals live in Moskau gespielt hat. „Durch den tragischen Unfall des Sängers Achim Hemme hatte die Band plötzlich keine Stimme mehr – und Marylinn zerbrach“, erinnert er sich.

Der Musik kehrte Hoyer dennoch nicht den Rücken, sondern spielte erst bis 1994 bei Deadly Toy, danach bei Gatling Gun und sogar sechs Wochen bei She’s China. 

Seit nunmehr zwölf Jahren ist er fester Bestandteil der Band Skyline, aber auch in der Band Groove Rockers spielt Hoyer und stand mit ihr bereits in der Hafenbar oder beim Tegeler Hafenfest auf der Bühne. 

Doch immer wieder denkt er zurück an den grandiosen Auftritt: „Wir haben an diesem Tag unseren Traum gelebt – und zwar ohne jegliche Einschränkungen! Und das prägt mich heute noch.“ 

Wer Andreas Hoyer und Skyline live erleben will, hat am 14. Juli bei der Rockparty im Rickenbackers Music Inn in der Bundesallee 194 b die Möglichkeit dazu. 

11. Juli 2018

Foto: Christiane Flechtner