Blaulicht

Feuer an drei Autos gelegt

Mercedes brannte aus, weitere Fahrzeuge beschädigt

Von Redaktion

Reinickendorf – Die Polizei geht auch diesmal von Brandstiftung aus: Auch am frühen Vatertagsmorgen haben im Bezirk wieder geparkte Autos gebrannt – und zwar auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der Roedernallee. Eine Zeugin alarmierte die Einsatzkräfte; Brandbekämpfer löschten die Flammen. Allerdings brannte ein Mercedes komplett aus; die anderen beiden Wagen wurden stark beschädigt. Ein viertes Auto daneben war durch die Hitzeeinwirkung leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Einsatzkräfte stellten bei den brennenden und weiteren Fahrzeugen fest, dass Scheiben eingeschlagen waren. Ermittler des LKA sind an den Fällen dran. Nach einer Serie von gelegten Feuern in Steglitz hatten die Behörden zuletzt einen mutmaßlichen Täter gefasst, der für 28 Fälle verantwortlich sein soll.

In einer Antwort auf eine Schriftliche Anfrage im Abgeordnetenhaus teilte die Innensenatsverwaltung außerdem gerade mit, dass 2018 stadtweit insgesamt 446 Fahrzeuge durch Brandstiftung zerstört oder beschädigt worden waren.

31. Mai 2019