Symbolbild: xsphere


Blaulicht

Mutmaßliches Räuber-Trio gefasst

Männer sollen mit Gewalt vorgegangen sein

Von Redaktion

Frohnau/Hermsdorf – Schneller Fahndungserfolg der Polizei: Nach zwei Raubtaten in Frohnau und Hermsdorf hat sie drei junge Männer gestellt. In der Nacht zum 4. Mai hatten vier bis neulich Unbekannte einen 19-Jährigen in der Grünanlage am Edelhofdamm, Ecke Oranienburger Chaussee mit Schlägen Gesichtsknochen gebrochen und dann das Ladekabel, Zigaretten sowie die Geldbörse aus seinem Rucksack mitgenommen. Danach war das Trio mit einem dunklen Geländewagen geflüchtet, in dem ein weiterer Mann gewartet hatte.

In der Folgenacht war ein 15-Jähriger zum Opfer geworden – diesmal am S-Bahnhof Hermsdorf: Seinen Aussagen zufolge hatten ihn vier Männer angegriffen, zu Boden geschlagen und dort mit Schlägen und Tritten traktiert, um ihm dann das Handy und ein Kabel zu stehlen. Auch hier hatte bei der Flucht ein schwarzer Geländewagen zur Verfügung gestanden. Alarmierte Polizisten entdeckten diesen später auf der Frohnauer Brücke und nahmen die drei Insassen im Alter von 17, 18 und 19 Jahren fest. Der vierte Tatverdächtige ist flüchtig. 

6. Mai 2019