Soziales | Familie

Zeit zum Kennenlernen

Veranstaltung für Singles Samstagabend im RAZ Café

Von Redaktion

Tegel – Das Kennenlern-Treffen 40+, feierte am 19. Januar erfolgreiche RAZ Café-Premiere. Nach mehreren Veranstaltungen an anderen Orten ist das Projekt jetzt an einem  Platz angekommen, der ideal ist zum Kontakteknüpfen für Singles über 40 Jahre. Gerade für die Generation, die voll im Leben steht, gibt es wenig Möglichkeiten, seriös Kontakte zu knüpfen. Während die Jugend es bei Veranstaltungen wie „Fisch sucht Fahrrad“ mit lauter Musik im Neonlicht versucht, können hier in Tegel in angenehmem Ambiente ungestört Gespräche geführt werden. 

Gut 30 Reinickendorfer  fanden sich zum Kennenlern-Treffen 40+ ein, erhielten nach einem Begrüßungsgetränk ihr Namensschild sowie Getränkegutscheine für das RAZ Café und das Madi-Zelt. 

Die Gäste verbrachten einen angenehmen Abend mit netten Menschen und genossen ein abwechslungsreiches Programm mit Überraschungen, Spielmöglichkeiten, Quiz und Geschenken für alle aus der Benefiz-Tombola. Viele nutzten auch das Angebot zum Speed-Dating, bei dem sechs Paare sich jeweils fünf Minuten lang in direkten Gesprächen kennenlernen konnten. Neben dem musikalischen Unterhaltungsprogramm der Künstler Ina und Raj präsentierte der Frohnauer Kunsthandwerker Marc Ehmer seine XXL-Holz-Partyspiele: Traditionelle Spiele können damit in Tischgröße mit schön gearbeiteten Holz-Intarsien gespielt werden. Sängerin Ina legte auch ohne die sonstige Begleitung ihrer Band eine tolle Performance hin. 

Zum Abschluss der Veranstaltung nahmen viele Teilnehmer die Einladung von Hamdam Madi an, in seinem orientalischen Reich „Zelt der Sinne“ weiter zu feiern. Seit 13 Jahren versetzen die Veranstaltungen in den Zelten am Bernhard-Lichtenberg-Platz die Besucher schon beim Eintreten in eine Stimmung wie in 1001-Nacht,

Abgerundet wurde das Programm durch die kulinarische Bewirtung des Cafés und die Kooperation mit dem orientalischen Madi-Zelt, in dem für alle Gäste die Einladung zum Weiterfeiern galt. 

Für das Unterhaltungsprogramm des nächsten Kennenlern-Treffens sind bereits interessante Künstler wie die Hermsdorfer Autorin Angelika Horn angekündigt. Sie liest Ausschnitt aus ihrem autobiografischen Roman, gibt einen Einblick in das Leben in zwei sehr unterschiedlichen Kulturen – Deutschland und Bangladesch. Ihr bengalischer Mann singt und spielt dazu. Der kleine Ausschnitt über die Bildung einer Ehe in den beiden Kulturkreisen zeigt, dass es unterschiedlicher nicht sein kann – und passt zum Thema des Abends „Kennenlernen 40+.

Anmeldungen für das nächste Kennlern-Treffen am 16. Februar, 18 Uhr, bei Karin Brigitte Mademann, Tel. 0176/ 43 046 094, E-Mail: kult_made@yahoo.com

7. Februar 2019

Bild: RAZ