Soziales & Familie

Babys Sinne im Fokus

Stefanie Lehmann bietet neuen Babykurs und Krabbelgruppe

Von Christiane Flechtner

Wittenau – Fühlen, riechen, sehen, schmecken, hören – Babys entdecken sich und ihre Umwelt mit allen Sinnen. Im Babykurs „Baby’s Sinne“ werden sie dabei von Kursleiterin Stefanie Lehmann und den Müttern oder Vätern spielerisch unterstützt. Der zehnmal stattfindende Kurs hat am 19. März begonnen. Es können jedoch noch interessierte Mütter oder Väter mit ihren Kleinen im Alter von zwei bis zwölf Monaten hinzukommen. 

Eigentlich ist Stefanie Lehmann gelernte Bürokauffrau und war als Einkäuferin tätig. Doch als ihre Tochter geboren wurde, hat sich ihre Sicht auf die Dinge und auch auf die Berufswelt sehr verändert. „Ich wollte nicht in meinen alten Beruf, den Büroalltag und in mein altes, starres Angestelltenverhältnis zurück, sondern etwas mit Babys und Kleinkindern zu machen“, sagt die 28-Jährige. Und so hat sich die Wittenauerin aus der Elternzeit heraus selbstständig gemacht. Neben einem Babymassagekurs hat sie eine Ausbildung zur Krabbelgruppen-Leiterin und sogar eine Ausbildung zur Wellness- und Massagetherapeutin gemacht. 

Dann kam 2016 ihr Sohn zur Welt. Zu dieser Zeit hat die engagierte junge Frau das Nähen angefangen und Kindersachen kreiert. „Ich hatte mir einen kleinen Puffer angespart, sodass ich dann wirklich den Mut hatte, mich selbstständig zu machen“, sagt sie. „Mir war es wichtig, nicht von jemandem abhängig zu sein – weder von meinem Arbeitgeber noch von meinem Ehemann. Ich möchte eben mein eigenes Ding machen, und das auch selbst tragen können“, fügt sie hinzu.

Mittlerweile hat Stefanie Lehmann ihren ersten Kurs „Baby’s Sinne“ erfolgreich gestartet. Seit September kommen insgesamt sechs Mütter mit ihren Kindern in den Familientreff Wittenau, um im Kursraum gemeinsam die Sinne der Babys gemeinsam zu fördern. Ob Bewegungslieder oder Fingerspiele, Basteln, Bällebad, Wasser oder Knisterfolie – hier können die Kleinen mit allen Sinnen ausprobieren. 

„Man darf alles tun, was man zu Hause eben nicht macht“, sagt Lehmann. „Das können Fußabdrücke aus Salzteig sei oder mit Farben klecksen oder herummatschen.“ 

Die fünf Sinne der Kleinen stehen dabei im Mittelpunkt. Schließlich warten die Sinne des Babys von Geburt an darauf, durch unterschiedliche Reize angesprochen zu werden. Damit die Babys sich frei bewegen können, findet die Entdeckungsreise nur mit Windel bekleidet oder nackt statt.

Der Kurs findet zehn Wochen lang jeden Montag ab 10.45 Uhr im Familientreff Wittenau an der Oranienburger Straße 204 statt und dauert eine Stunde. Er ist vor allem für Babys, die zwischen Anfang September und Anfang November 2017 geboren sind geeignet Die Kosten betragen 80 Euro. Informationen und Anmeldung unter www.bunte-naehigkeiten.de oder unter Tel. 0175/7202256.

28. März 2018

Foto: Christiane Flechtner