Blaulicht

Mit gefälschtem Behindertenausweis Parkplatz gesichert

Dokument lautete im Original auf Verstorbenen

Von Redaktion

Hennigsdorf - Ganz offenkundig gefälscht war der Behindertenausweis, der einer 58-Jährigen einen Parkplatz sichern sollte: Wie die Polizei berichtet, kontrollierte ein Revierpolizist am Sonntag in der Marwitzer Straße einen Pkw, der auf einem sogenannten Behindertenparkplatz des dortigen Krankenhauses abgestellt war. Das im Fahrzeug hinterlegte Dokument war wohl eindeutig unecht. Als nach einem Aufenthalt in der Rettungsstelle die Halterin zum Fahrzeug kam, händigte sie den Ausweis aus. Dieser war auf einen im Jahr 2012 verstorbenen Mann ausgestellt. Der Ausweis wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

4. Februar 2019