Alles Rund Ums Auto

Markierungen in der Mittelbruchzeile erneuern

Autofahrer sind auf der Spielstraße viel zu schnell unterwegs. SPD fordert Nachbesserungen.

von Redaktion

In der Mittelbruchzeile befindet sich eine verkehrsberuhigte Zone – eine Spielstraße. Hier müssen Fahrzeuge im Schritttempo fahren, also etwa vier bis sieben Stundenkilometer. Einige Anwohner  sind allerdings verärgert, da das Tempolimit von viele Autofahrern nicht eingehalten wird. Um sich ein Bild von der Lage zu machen, begab sich die SPD-Wahlkreisabgeordnete Bettina König mit der Polizei vor Ort. Dabei stellte sich heraus, dass die Autofahrer erst sehr spät auf die Tempo-Begrenzung aufmerksam gemacht werden. 

In der jüngsten Sitzung der Bezirksverordneten beantragte die SPD daher, dem Bezirksamt zu empfehlen, die Situation in der Mittelbruchzeile zu prüfen. Dahingehend, ob die Kennzeichnung der verkehrsberuhigten Zone durch größere Schilder ausgetauscht werden könnte, damit die Autofahrer, die mit relativ hohem Tempo aus der Residenzstraße kommen, so stärker auf die neue Verkehrssituation aufmerksam gemacht werden. Auch sollte geprüft werden, ob die Spielstraße durch farbige Markierungen auf der Fahrbahn gekennzeichnet werden könnte.

8. Oktober 2018

Foto: SPD Reinickendorf