Blaulicht

Vermisster aus Provinzstraße ist Opfer eines Verbrechens

Leiche in Kaiserslautern gefunden - Tatverdächtiger bereits gefasst

Von Redaktion

Reinickendorf - Der seit dem 31. Dezember 2018 vermisste 40-jährige Mann aus der Reinickendorfer Provinzstraße ist Opfer eines Verbrechens geworden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, wurde seine Leiche am Nachmittag des 6. Januar in Kaiserslautern gefunden. Ermittler nahmen in der Nähe von Stuttgart einen 37-jährigen Tatverdächtigen fest, der im Verlauf des Montags (7. Januar) wegen Totschlags einem Haftrichter vorgeführt werden soll. Die 4. Mordkommission beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Die RAZ hatte die Vermisstenmeldung der Behörden online geteilt und zur Mithilfe aufgerufen: Der Mann litt an Epilepsie und benötigte dringende Medikamente. Er war seit dem 31. Dezember verschwunden, war am Silvesterabend letztmalig gegen 21 Uhr an seiner ehemaligen Wohnanschrift in der Provinzstraße gesehen worden.

7. Januar 2019

Symbolbild: Pixabay