Blaulicht

Mit Schusswaffe - aber ohne Beute

An der Emmentaler Straße fühlten sich drei Imbiss-Räuber wohl zu beobachtet

Von Redaktion

Reinickendorf – „Überfall!“ sollen die drei Personen laut gerufen haben, als sie in der Nacht zu Mittwoch (6. März) versuchten, einen Imbiss an der Emmentaler Straße zu überfallen. So berichteten es Zeugen der Polizei. Gegen 23.25 Uhr hätten die Unbekannten – einer davon mit Schusswaffe -  dem 69-jährigen Mitarbeiter gedroht, heißt es. Bei dem Versuch, dann über den Tresen in die Kasse zu greifen, wurden sie jedoch von den Gästen beobachtet und flüchteten deshalb wohl lieber, und zwar mit einem zweitürigen Kleinwagen in Richtung Holländerstraße. Das zuständige Raubkommissariat übernahm den Fall.

6. März 2019

Symbolbild: Pixabay