Politik & Wirtschaft

Kompakter Nachwuchs im RAZ-Verlag

Große Freude bei der Reinickendorfer Allgemeine Zeitungsfamilie

Von Redaktion

Hurra, es ist ein… Blatt! Mit einer Geburtsgröße von 16 Seiten und 58 Gramm Gewicht erblickte es jetzt das Licht des Bezirks. Mit der „KOMPAKT“-Ausgabe hat die beliebte Reinickendorfer Allgemeine Zeitung also endlich ein Geschwisterkind. Das wurde ja auch Zeit, wird die „Große“ doch selbst im Februar bereits vier Jahre alt. Vier Jahre, in denen immer mehr Menschen den besonderen Themenmix von Lokalnachrichten, Infos, Tipps, Terminen und Anzeigen aus ihrer Nachbarschaft zu schätzen gelernt haben: Die zweiwöchentlich erscheinenden 40.000 Exemplare gehen stets weg wie warme Semmeln, weiß Herausgeber Tomislav Bucec. 


Für Sie das klare Zeichen, das Erfolgsmodell endlich auszuweiten?

Tomislav Bucec: Wir haben zum einen beobachtet, wie schnell unsere 14-tägliche RAZ vergriffen war, zum anderen von unseren Leserinnen und Lesern das Feedback „gern mehr davon“ bekommen, zuletzt mit stark steigender Tendenz. Im Verlag haben wir daraufhin geprüft, ob und in welcher Form wir eine engere Taktung der Zeitung stemmen können. Herausgekommen ist die Idee, im Wechsel mit der bekannten Ausgabe zusätzlich eine zweite RAZ – eben im Kompaktformat – anzubieten.

 

Was unterscheidet die „KOMPAKT“ von der großen Schwester?

Zunächst einmal kommt sie, mit grundsätzlich gleichem Konzept, als Ergänzung daher: Die Redaktion hat hier die tolle Möglichkeit, noch mehr Reinickendorfer Themenvielfalt aufzugreifen und abzubilden als bisher. Unser Bezirk hat doch schließlich so viel zu bieten! Außerdem können wir durch die wöchentliche Taktung auch noch aktueller werden und sind flexibler. Trotz ihres schlankeren Umfangs war es mir wichtig, dass auch die RAZ KOMPAKT gut in der Hand liegt und nicht „labberig“ wirkt. Wir haben dafür extra ein dickeres Papier gewählt, in gewohnt angenehm anzufassender Qualität und mit brillantem Druck bewährt.

 

Die „KOMPAKT“ erscheint auch in kleinerer Auflage. Warum?

Hier handelt es sich um ein Angebot, das sich ganz bewusst an unsere besonders großen, treuen und interessierten Fans richtet. Deshalb ist es auch exklusiver: Die 8.000 Exemplare der Zeitung sind zum ersten und dritten Donnerstag im Monat an ausgesuchten Standorten erhältlich. Und in Monaten, die fünf Donnerstage haben, gibt es sogar eine Extraportion „KOMPAKT“, nämlich am vierten. Die Vertriebsorte sind im Bezirk breit – und gut erreichbar – verteilt. Natürlich ist auch unser RAZ Café in Tegel mit dabei. Kleiner Tipp, hier bekommen unsere Leserinnen und Leser auch die „Reinickendorfer Allgemeine KOMPAKT“ immer schon mittwochs ab 12 Uhr. Und: Beide Blätter sind als E-Paper über unsere Website abrufbar.

 

Was bedeutet dieser Schritt denn genau für die gewohnte Vollausgabe, die am zweiten und letzten Donnerstag im Monat 

herauskommt?

Keine Sorge, da bleibt alles beim Bewährten. Aber auch sie wird von der genannten Flexibilitäts- und Aktualitätssteigerung sicherlich deutlich profitieren! Das ist ja übrigens nicht nur für die Leserinnen und Leser, sondern auch für unsere Anzeigenkundinnen und -kunden sehr interessant, vor allem weil die Marke und ihre lokale Glaubwürdigkeit noch besser im Bezirk gefestigt werden und die Identifikation der Menschen mit den RAZ-Produkten steigt.

 

Das neue „Baby“ ist also auf der Welt. Sind noch mehr geplant?

Das ist sicherlich nicht auszuschließen. Aber jetzt müssen und wollen wir uns erst mal auf das jetzige „Kind“ und dessen weitere Entwicklung freuen. Und unser RAZ Café bedarf ja ebenfalls unserer Aufmerksamkeit. Dort begrüßen wir derzeit täglich mehr Gäste, sogar die ersten Stammrunden haben sich schon etabliert. Wenn es mit allem so weiterläuft, kann ich mir durchaus vorstellen, noch weitere Projekte aus der Taufe zu heben.

Foto: Daniel Isbrecht

26. November 2018