Mit Eifer dabei: Konradshöher Kids werkeln am Bauwagen, der einmal ihr Jugendclub sein wird (Bild: Daniele Schütz-Diener)


Soziales | Familie

Jugendclub auf Rädern

Ein alter Bauwagen soll zu einem Treffpunkt für die Kids werden

Von Daniele Schütz-Diener

Konradshöhe – Jugendclub im Bauwagen: Dieses ehrgeizige Ziel hat sich der ortsansässige Verein Füxxe, Spazzen & Co gesetzt. Damit die Kids im Kiez einen eigenen Raum bekommen, wurde mit Spendengeldern ein Bauwagen angeschafft, der nun zum mobilen Jugendclub umgebaut wird. 

Der ausgediente Wagen steht auf dem Kirchengelände der Gemeinde am Schwarzspechtweg, und täglich kommen Helfer und werkeln an ihm herum. So wie am 11. Mai, als Vereinsvorsitzender Sascha Neumann und seine Familie sowie Kinder, Jugendliche und erwachsene Helfer anpackten. 

Sie entfernten alte Bretter und Farbe, spachtelten, hämmerten, schraubten und bepinselten die rostige Achse mit roter Farbe. Damit der Bauwagen schon während der Ferien genutzt werden kann, wird am 1. und 8. Juni noch einmal richtig rangeklotzt. Das Ferienprogramm wird demnächst auf der Homepage www.fuexxe-spazzen.de veröffentlicht. 

Helfer sind ab 11 Uhr mit Arbeitshandschuhen und Spachtel am Schwarzspechtweg 1 willkommen. Geplant ist, bis zum Sommer den Bauwagen komplett fertig zu stellen und das mit einem kleinen Fest zu feiern: Erwartet wird dazu ein Handball-Profi der Füchse Berlin. Außerdem wird es ein Anti-Gewalt-Rollenspiel geben. 

Die Füxxe, Spazzen & Co sind eine Gemeinschaft aus Eltern, Großeltern, Nachbarn und Bewohnern aus Konrads­höhe und Tegelort, die im Juli 2013 den gemeinnützigen Verein gegründet haben, um insbesondere etwas für die Kinder und Jugendlichen des Ortsteils zu machen.

2. Juni 2019