Soziales & Familie

Weltraumbahnhof im MV

Auf der MINT-Messe präsentierten sich Reinickendorfer Tüftler

Von Melanie von Orlow

Bezirk – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz MINT, werden inzwischen in zahlreichen Schulen ganz großgeschrieben: In eigenen Zügen und schulischen Arbeitsgruppen werden die Schüler speziell in diesen zukunftsweisenden Fächern gefördert. 

Auf der MINT-Messe Anfang März konnten die Reinickendorfer im Fontane-Haus die vielen Gruppen und Initiativen in Aktion erleben. Im Foyer fingen bereits die Schüler der „Grundschule an der Peckwisch“ in weißen Laborkitteln die Besucher ab, um sie zu ihrem Stand zu lotsen. Dort konnte man gigantische Achatschnecken und Stabheuschrecken bewundern. 

Davor passierte man Reinickendorfs inoffiziellen Weltraumbahnhof, an dem die Schüler der Bettina-von-Arnim-Oberschule eine zweistufige, über anderthalb Meter hohe Rakete aus Wasserflaschen präsentierten. Die Luft-Wasser-Rakete erreicht in einer halben Sekunde eine Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde und schaffte bereits eine Höhe von über siebzig Meter. 

Am Stand der Ernst-Litfass-Schule arbeitete derweil der 3D-Drucker an einem Modell des Mount-Everest im handlichen Format, während der Lego-Roboter der Paul-Löbe-Schule auf zwei Rädern wie ein Segway über den Tisch flitzte. 

Lego, Fischer-Technik, aber auch Apps und VR-Brille dienten den jungen Forschern als Bausteine und Instrumente für ihre Projekte. Einen großen Raum nahmen auch aktuell drängende Umweltprobleme ein. Teilnehmer vom Jugendforschungsschiff demonstrierten die Aufnahme von Mikroplastik durch Wasserpflanzen. 

Ebenfalls präsent waren Netzwerke und Hochschulen wie die German University in Cairo – GUC Berlin Campus und das Hasso-Plattner-Institut, sowie das Ausbildungsplatzforum, das bei der Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen hilft. Die Reinickendorfer Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt, ließ sich viele Projekte ausführlich erklären und verteilte süße Nervennahrung an die jungen Teilnehmer.

Weitere Informationen und Impressionen finden sich im Netz unter www.mint-reinickendorf.de

28. März 2018

Foto: Melanie von Orlow