Kultur & Freizeit

Skiffle Jugband Music

Searchin’ the Roots mit Waschbrett und Kistenbass

Von Anke Templiner

Am Freitag, 12. Oktober, verwandeln sich in der Resi anlässlich des Musikfestivals „Klangstraße“ Geschäfte in kleine Konzertbühnen. Bereits zum vierten Mal stellen „Kirschendieb und Perlensucher Kulturprojekte“ diese Veranstaltung auf die Beine.  Als Medienpartner stellt die RAZ teilnehmende Bands und Musiker vor. Dieses Mal wurde „Searchin’ the Roots“ befragt.


Welche Instrumente spielen Sie und wie lange treten Sie schon zusammen auf?

In unserer Band wird Gitarre, Banjo, Mandoline, Kistenbass und Waschbrett gespielt, und Gesang gibt es auch. Die Band gibt es schon 14 Jahre. Die aktuelle Besetzung spielt aber erst relativ kurz –  seit drei Monaten –  zusammen. 


Beschreiben Sie Ihren Musikstil.

Man beschreibt das als „Skiffle Jugband Music“. 

Wie sind Sie auf das Musikfestival Klangstraße aufmerksam geworden? Haben Sie schon mal daran teilgenommen? 

Wir haben voriges Jahr durch Zufall davon gehört, uns beworben und wurden angenommen. 


Was zeichnet das  Festival aus?

Große musikalische Vielfalt an ungewöhnlichen und sonst nicht bespielten Orten in dieser Straße.


Wie erleben Sie die Residenzstraße?

Sie ist eine sehr belebte und hektische Straße.


Danke für das Gespräch.

24. Juli 2018

Foto: Privat