Blaulicht

Messerstiche in Arme, Beine und Gesäß

Am Kienhorstpark ist eine Auseinandersetzung eskaliert

Von Redaktion

Reinickendorf – Bei einem eskalierten Streit im Kienhorstpark haben am gestrigen Montagnachmittag (4. März) zwei Männer Verletzungen durch Messerstiche davongetragen: Der Polizei gegenüber sprachen sie von einer Auseinandersetzung mit vier Unbekannten, von denen einer die Stichwaffe gezückt und mehrfach zugestochen habe: an Armen, Beinen und am Gesäß. Anschließend sei die Gruppe geflüchtet. Die 37 und 39 Jahre alten Verletzten wollten dann mit der U8 Richtung Krankenhaus fahren, aber eine Sicherheitsmitarbeiterin entdeckte sie beim Umsteigen am Bahnhof Osloer Straße und verständigte die Polizei. Die Wunden der Männer wurden in der Klinik ambulant versorgt. Die Ermittlungen dauern an. 

5. März 2019

Symbolbild: Pixabay