Blaulicht

Nächtliche Pöbelei von Tegeler Balkon

Staatsschutz ermittelt wegen jetzt Bedrohungs- und Beleidigungsverdachts

Von Redaktion

Tegel – Vom Balkon seiner Wohnung an der Schlieperstraße herunter hat ein Mann in der Nacht zum 1. Februar offenbar mächtig gepöbelt. Auf der Straße vor dem Haus hielten sich zu der Zeit, gegen 23.15 Uhr, drei junge Männer auf, die er damit fremdenfeindlich und antisemitisch beleidigt haben soll – so erste Erkenntnisse.

Alarmierte Einsatzkräfte suchten daraufhin die Wohnung auf, wobei der Bewohner sogleich auch die Beamtinnen und Beamten beleidigt und bedroht haben soll. Gemeinsam brachten die den 34-Jährigen daraufhin zu Boden und fesselten ihn. Als er sich wieder beruhigt hatte und die Identitätsfeststellung abgeschlossen war, wurde er in seiner Wohnung auch wieder entlassen.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und der Beleidigung liefen dennoch an – geführt vom Polizeiliche Staatsschutz.

1. Februar 2019

Symbolbild: Pixabay