Blaulicht

Schon wieder brannten Autos im Bezirk

An der Provinzstraße griffen die Flammen auf zweiten Wagen über

Von Redaktion

Reinickendorf – Aus bisher unbekannter Ursache hat in der Nacht zu Dienstag (14. Mai) ein Auto an der Reinickendorfer Provinzstraße gebrannt. Gegen 0.45 Uhr sah ein Autofahrer Flammen an dem geparkten Audi und alarmierte die Berliner Feuerwehr.

Die Brandbekämpfer löschten das Feuer, das aber auf einen davor geparkten Wagen übergegriffen hatte. Zudem wurden ein Verteilerkasten und eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen. Verletzte jedoch gab es nicht. Die Ermittlungen übernahm ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Erst am vergangenen Wochenende hatten Flammen mehrere Autos im Märkischen Viertel beschädigt (die RAZ berichtete). Auch dort ermittelt das LKA.

14. Mai 2019