Blaulicht

Mann mit Messerstichen sackte an Marktstraße zusammen

Gruppe von sechs bis acht Männern flüchtete wohl

Von Redaktion

Reinickendorf - Schwere Verletzungen hat ein Mann bei einem Streit an der Reinickendorfer Marktstraße davongetragen: Seinen Aussagen zufolge wurde er in der Nacht zu Donnerstag (3. Dezember) nach einem vorausgegangenen Streit mit einer etwa sechs bis acht starken Gruppe von Männern zunächst zu Fuß in die Marktstraße verfolgt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der 19-Jährige dabei mehrfach geschlagen und ins Bein gestochen worden sein.

Erst als er auf einer Mittelinsel zusammensackte, sollen die Täter von ihm abgelassen haben und mit zwei hellen Fahrzeugen in Richtung Pankower Allee geflüchtet sein. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

3. Januar 2019

Symbolbild: Pixabay