Soziales & Familie

Einsatz mit Laib und Seele

In der Segenskirche werden durch die Berliner Tafel Lebensmittel verteilt

Redaktion

Bezirk – An der Segenskirche in der Auguste-Viktoria-Allee öffnen sich mittwochs früh die Türen und Betriebsamkeit macht sich breit: Dann ist „Laib & Seele“-Tag. „Laib& Seele“ ist ein Projekt der Berliner Tafel, an dem sich Kirchengemeinden beteiligen, Lebensmittel an bedürftige Menschen zu verteilen. Das Team der Segenskirche besteht aus rund 30 ehrenamtlich helfenden Mitarbeitenden. 

Mit dabei sind auch Mitglieder des Teams Reinickendorf-West um Emine Demirbüken-Wegner. Einmal im Monat ist die Wahlkreisabgeordnete selbst dabei, wenn Obst, Gemüse und andere Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt werden. Rund 300 Personen erhalten an diesen Tagen Nahrungsmittel. Dabei ist klar, dass nur das verteilt werden kann, was auch von Geschäften zuvor gegeben und durchgesehen wurde. Das bedeutet, dass es jeden Mittwoch eine Herausforderung ist, „gerecht zu verteilen“. 

Die Mengen variieren und man kann nicht immer mit dem Gleichen rechnen. Auch wissen die Menschen, die kommen, dass es sich nie um eine Grundversorgung handeln kann, sondern immer nur eine Ergänzung ist. Aber wenn man von der erhaltenen Ware zwei Tage kochen kann, ist schon wieder Geld gespart worden. Es soll eine Unterstützung für die bedürftigen Haushalte sein.

10. März 2019

Bild: Büro EDW