Blaulicht

B96 nördlich von Frohnau Freitagmorgen stundenlang gesperrt

Unfallaufnahme und Sicherungsmaßnahmen umfangreich

Von Redaktion

Wer am Freitagmorgen (4. Januar) die B96 von oder nach Norden befuhr, bekam es mit starken Beeinträchtigungen zu tun. Grund war ein Unfall - die Polizei Brandenburg hat jetzt die Hintergründe mitgeteilt: Ein 24-Jähriger befuhr demnach gegen 5 Uhr mit seinem Fiat die Oranienburger Straße (B96) von Birkenwerder in Richtung Hohen Neuendorf. Er überholte einen Pkw und verlor anschließend die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge überfuhr er mit einer Verkehrsinsel und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit dem VW eines 38-Jährigen zusammenstieß.

Der VW-Fahrer wurde bei dem Zusammenprall leicht und der 24-Jährige schwer verletzt. Der junge Fahrer wurde anschließend in ein Krankenhaus nach Berlin gebracht. Beide Fahrzeuge wurden zum Eigentumsschutz sichergestellt. Die Feuerwehr kam wegen auslaufender Flüssigkeiten zum Einsatz. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Straße bis 08.40 Uhr vollständig gesperrt. Ein Gutachter der Dekra kam ebenfalls zum Einsatz und protokollierte den Unfallort.

4. Januar 2019