Politik | Wirtschaft

Geplantes MUF am Paracelsus-Bad

Öffentliche Sitzung im Sportausschuss des AGH

Von Redaktion

Am 30. August tagt der Sportausschuss des Abgeordnetenhauses ab 10.30 Uhr im Raum 311 (Bernhard-Letterhaus-Saal) in der Niederkirchnerstraße. Die Sitzung ist öffentlich: Als Tagungsordnungspunkt 7 soll die Zustimmung des Sportausschusses zur „Aufgabe einer Grundstücksfläche des Paracelsus-Bades (...) zugunsten der Errichtung einer Modularen Flüchtlingsunterkunft (MUF)" eingeholt werden.

Dabei geht es um die Übereignung einer Grünfläche mit Baumbestand von 5.900 Quadratmetern unmittelbar hinter dem Bad, die bislang den Berliner Bäder Betrieben gehören, an die senatseigene Baugesellschaft für Flüchtlingsunterkünfte Berlinovo, die hier ein MUF errichten und vorerst für fünf Jahre betreiben soll – mit der Option auf weitere fünf Jahre. 

Wer Zeit und Lust hat, kann teilnehmen, muss sich aber vorher anmelden (Tel. 030 / 2325-1064) oder auf dem Anmeldeformular unter AGH Berlin, Besucherdienst, Platzreservierung Ausschüsse

Zum Hintergrund: Das vorliegende Planungskonzept berücksichtigt nach Aussage des Senats weitestgehend die Belange aus Naturschutz sowie Denkmalschutz. Reinickendorfer Abgeordnete und Anwohner beanstanden das Planungskonzept. Ihrer Auffassung nach ist das Vorhaben mit dem Natur- und Denkmalschutz nicht vereinbar (die RAZ berichtete).

28. August 2019